Konzert-Tipp: Albert Af Ekenstam & Giant Rooks

Konzert-Tipp: Albert Af Ekenstam & Giant Rooks

Letzes Jahr im Oktober veröffentlichte der in Stockholm lebende Albert Af Ekenstam sein Solo-Debüt Ashes. Aus dem Postrock kommend vermischen sich die abwechslungsreichen und ruhigen Singer-Songwritingklänge mit folkigen Elementen und entwickeln sich zu wunderbaren Songs. In Made Of Gold übernimmt dann auch mal das Piano den Hauptpart. Insgesamt pendelt sich das Album schließlich melodisch zwischen Folk und Dream Pop ein. Ich habe den Auftritt auf dem letztjährigen Reeperbahn Festival in Hamburg leider verpasst. Eine der vermutlich vielen Perlen, die einem bei diesem großen Festival durch die Finger rutschen!


Auf die fünfköpfige deutsche Band Giant Rooks bin ich durch das Label Haldern Pop Recordings gestoßen, habe mich jedoch erstmal nicht weiter mit ihrer Musik beschäftigt. Vor ein paar Tagen entdeckte ich dann aber, dass sie zusammen mit Albert Af Ekenstam den 08.04. im Milla Club in München gestalten werden. Mit ihrer EP New Estate aus dem letzten Jahr tourten sie bereits quer durchs Land und spielten auf zahlreichen Festivals. Höhepunkt wurde dann Ende des Jahres die Nominierung für den New Music Award in Berlin. Der unbeschwerte und flotte Indie-Pop der jungen Band ist durchaus hörenswert und hat mit Titeln wie ihrer Single New Estate durchaus eine Art Ohrwurmcharakter.

Ein empfehlenswerter Samstagabend!


Tourdaten: 06.04.17, Stuttgart Keller Club – 08.04.17, München Milla – 09.04.17, Wien B 72 – 10.04.17, Leipzig Täubchenthal – 11.04.17, Bochum Bahnhof Langendreer – 12.04.17, Köln Gebäude 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post navigation

%d Bloggern gefällt das: