Drei Anspieltipps: Heute mit Andy Shauf, Here We Go Magic und Kurt Vile

Drei Anspieltipps: Heute mit Andy Shauf, Here We Go Magic und Kurt Vile

Andy Shauf wird von vielen Plattformen als einer der besten Newcomer 2015 gehandelt. Fans von Elliott Smith werden mit Sicherheit Gefallen an den folkigen Stücken und dem wunderbaren Storytelling finden. Seine diesjährige Platte The Bearer Of Bad News mit dem überragenden You’re Out Wasting ist eine Klasse für sich. Jetzt, 8 Monate nach Veröffentlichung des Albums, legt er uns mit Jenny Come Home eine weitere tolle Single vor die Nase.


Die New Yorker Band Here We Go Magic hat 2012 mit ihrem Album A Different Ship einiges an Aufsehen erregt. Drei Jahre später erscheint das Album Be Small. Es wurde diesmal unter Eigenregie produziert und schien mir beim ersten Durchlauf nicht so zugänglich wie der Vorgänger. Wenn man sich die Zeit nimmt, kann das Album allerdings ein würdiger Begleiter werden.


Der aus Pennsylvania stammende Kurt Vile (u.a. bis 2009 Mitglied bei The War On Drugs) veröffentlichte Ende September sein mittlerweile sechstes Album. Wieder mal (nur) ein souveräner Auftritt – alle Songs sind auf einem guten Niveau. Das Intro Pretty Pimpin ist allerdings mit Abstand der beste Song der Platte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: