music blog

Schlagwort Folk

Oktober 2022 Mixtape

… mit Skullcrusher, Ben Varian, Dougie Poole, Smirk, Alvvays, The Big Moon, Sam Burton, Field Music, The A’s und The Düsseldorf Düsterboys

September 2022 Mixtape

… mit Alex G, Sunbathe, The Beths, Jeanines, Dry Cleaning, Native Harrow, Sofie Royer, Lande Hekt, The Big Moon und Polly Paulusma

August 2022 Mixtape

… mit Matt Kivel, Cash Langdon, Dougie Poole, Sunnbrella, Twen, THUS LOVE, Skullcrusher, Alvvays, Jim Nothing und Eliza Edens

Juli 2022 Mixtape

… mit Why Bonnie, Plains, Waxahatchee, Jess Williamson, Twen, Lawn, Alvvays, Broken Bells, Wilder Maker, V.V. Lightbody, Field Guides, A.O. Gerber und Florist

Neues: The Düsseldorf Düsterboys mit neuer Single

Nach der Ententraum-Tour von International Music geht es nun weiter mit den Düsseldorf Düsterboys (zumindest für Peter Rubel und Pedro Goncalves Crescenti). Die neue Single Ab und zu ist vor wenigen Tagen bei staatsakt erschienen. Das neue Album Duo Duo… Weiterlesen →

Song of the day (~13): Cass McCombs – Unproud Warrior

Nach einem langen Wochenende Maifeld Derby und einem Dienstag, der sich wie ein träger, in Erinnerung schwelgender Montag anfühlt, scheint es kaum etwas passenderes zu geben, als den am letzten Freitag erschienenen Song von Cass MacCombs. Perfektes Timing!

11. Maifeld Derby – 09. bis 12. Juni

Das Maifeld Derby musste in den letzten Jahren Rückschläge erleiden. Erst das traurige Pausenjahr 2020, das jede Derby-Gängerin und jeden Derby-Gänger im Nebel des Ungewissen stehen ließ, weil niemand recht wusste, wie es denn nun um das Festival steht. Ob… Weiterlesen →

Song of the day (~12): Purr – STM

Purr – STM

Drei Anspieltipps: Heute mit Michael Nau, Chris Staples und Fai Baba

Michael Nau. Wer kenn ihn? Er war der Frontman der Folkband Page France, die sich bereits 2008 auflöste. Mir war er bis vor einigen Wochen auch noch kein Begriff. Jedenfalls bis ich seine erste Solo-Single Love Survive zu hören bekam.

Lieblinge (~12): Bright Eyes – First Day Of My Life

Lieblinge (~11): Benjamin Francis Leftwich – Atlas Hands

Neues: Lanterns On The Lake – Beings

Wem epischer Postrock à la Sigur Rós zusagt und wer sich vorstellen kann, folkige und melancholische Elemente aus dem Indierock damit zu verbinden, dem sei Lanterns On The Lake aus Newcastle mit ihrem neuen Album Beings empfohlen.

Lieblinge (~10): Local Natives – Wide Eyes

Drei Anspieltipps: Heute mit Ultimate Painting, Bill Ryder-Jones und Majical Cloudz

Wer sich mit groovigem Indie berieseln lassen möchte, dem lege ich die neue Platte Green Lanes von Ultimate Painting ans Herz. Jack Cooper and James Hoare schwelgen

Drei Anspieltipps: Heute mit BRNS, EL VY, Martin Courtney

BRNS wurde 2011 in Brüssel gegründet. Das Quartett benannte sich nach der Figur Brains aus der britischen Kultserie „Thunderbirds“. Im November 2014 veröffentlichten sie ihr Debüt-Album auch in Deutschland. Es wird kein gängiger Ohrwurm-Indie-Rock geboten.

« Ältere Beiträge

© 2022 tapesalat — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner